Helft uns, den Krieg in Europa zu stoppen!
Solidarität mit der Ukraine!
Ihre Spenden helfen. Bitte fragen Sie nach, was am dringendsten benötigt wird.
Bitte spenden Sie für Frieden und Freiheit
Wir helfen und vereinen!
Foto: Heiner L. Beisert
Ansprechpartner
Wir bieten Kinderprojekte an
Voriger
Nächster
Ein Herz für die Ukraine

Deutsch-ukrainisches Zentrum Rostock e. V.
Beratungsbüro für deutsche und ukrainische Bürger

Behördliche Registrierung
Vermittlung von Infos über Ärzte
Hilfe in Muttersprache 

Budapester Str 16
18057 Rostock
M: +49 1522 1423269

Beratung/Öffnungszeiten
Montag: 10 – 14 Uhr
Dienstag: 12 – 14 Uhr
Mittwoch: 10  – 14 Uhr
Donnerstag: 10 – 14 Uhr

Kinderprojekte
Dienstag: 10:00 – 12:00 Uhr
Freitag: 11:00 – 14:00 Uhr

Play Video about ukrainischsprachiges Projekt für Menschen, die aufgrund des Krieges ihre Heimat verlassen mussten und nun in Rostock leben

Luisa Schröder (links) für die OZ und 
Vira Makovska (rechts) für das Deutsch-Ukrainische Zentrum Rostock

Die Ostsee-Zeitung hat gemeinsam mit dem Deutsch-Ukrainischen Zentrum Rostock ein ukrainisch-sprachiges Projekt für die Menschen gestartet, die aufgrund des Krieges flüchten mussten und nun in Rostock leben. In dem Projekt „OZ für Ukrainer“ wird es viele kleine Videos auf Ukrainisch geben. In denen berichtet die gebürtige Ukrainerin Vira, die schon viele Jahre in Rostock lebt und Mitglied im ukrainisch-deutschen Zentrum ist, ihren Landsleuten über ihre neue Heimatstadt. Auch Tanja, Deutschlehrerin, die vor dem Krieg flüchten musste und seit ein paar Wochen in Rostock lebt, wird über wichtige alltägliche Dinge sprechen, die in Deutschland üblich sind. Auf der Seite der Ostsee-Zeitung begleitet Luisa Schröder das Projekt und übernimmt die Leitung. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Ukrainern konnte sie auch schon viel über deren Heimat lernen.

Die Frauen stellen Rostock vor, sprechen über die Geschichte der Hansestadt und auch die Benutzung der Verkehrsmittel. Es werden Fragen beantwortet: Wie meldet man seine Kinder im Kindergarten oder in der Schule an, wo findet man die schönsten Spielplätze in und um Rostock. Außerdem werden Arbeitgeber vorgestellt, die passende Jobs für ukrainische Bürger bereitstellen. Es wird auch einen kleinen Sprachkurs geben, bei dem deutsche Redewendungen und Wörter gelehrt werden. Schlussendlich geht um die wichtigsten Dinge im Leben im Alltag, damit sich die Ukrainer in ihrer neuen Umgebung wohlfühlen können.


Spendenkonto

Deutsch-Ukrainisches Zentrum Rostock e. V.
DE45 1305 0000 0201 1203 13
BIC: NOLADE21ROS

Ansprechpartner für ukrainische Bürger

Sachspenden:
Alla Pavlova
+49 176 65020700

Aufnahme von Flüchtlingen:
Tanja Bigun 
T  +49 152 56195123

Demonstrationen:
Liliia Yeremenko
+49 176 57634510

Pressearbeit:
Vira Makovska
T  +49 151 55395823

Medizinische Spenden:
Olha Snizhko
T  +49 176 48280160

Vereinsvorsitzende:
Tetiana Sushko
T +49 152 21423269

Wichtige Informationen für ukrainische Flüchtlinge

Informationen der Stadt Rostock
in deutscher und ukrainischer Sprache

Kostenlos reisen
mit der Bahn und im öffentlichen Nahverkehr

de_DE

Schweigeaktion

Mittwoch, 20.07., 18:00 Uhr

Achtung liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir wenden uns an die Rostocker, die nicht gleichgültig sind.

Am Mittwoch, den 20. Juli um 18:00 Uhr führen wir eine Schweigeaktion zum Andenken der gefallenen zivilen Bewohner in der Ukraine durch die Hände der russischen Terroristen.

Bleibt nicht weg. Kommt zu dieser Aktion.

Treffpunkt: zuerst auf dem Neuen Markt, danach stehen wir mit Plakaten, die wir und auch Ihr gemacht haben, in einer Schlange entlang der Kröpeliner Straße bis zum Brunnen der Lebensfreude.

До уваги шановні співгромадяни!

звертаємося до жителів Ростока, які не байдужі.

У середу, 20 липня, о 18:00 ми проведемо мовчазну акцію в пам’ять про загиблих від рук російських терористів мирних жителів України.

не залишайся осторонь Приходьте на цю акцію.

Місце зустрічі: спочатку на площі Neuer Markt, потім ми стаємо в чергу з плакатами, які ми з вами зробили, вздовж Kröpeliner Straße до Brunnen der Lebensfreude.